Ösophaguskarzinom

Bei ösophagalen Frühkarzinomen werden der Barrett’s Ösophagus (Adenokarzinom, ca. 30% der Diagnosen) und das Plattenepithelkarzinom (ca 70% der Diagnosen) unterschieden. Die Genese ist unterschiedlich, unbehandelt führen beide zu Speiseröhrenkrebs mit oft fatalen Komplikationen. Rechtzeitig diagnostiziert stehen dem behandelnden Gastroenterologen mehrere Behandlungsoptionen zur Verfügung und ermöglichen es ihm, Komplikationen im Krankheitsverlauf zu vermeiden und eine Heilung zu erzielen.

Handelt es sich um einen Barett's Ösophagus werden betroffene Regionen der Speiseröhre meist über die Endoskopische Submukosa Resektion (EMR) abgetragen.
Bei einem Plattenepithel-Frühkarzinom ist eine Endoskopische Submukosa Dissektion (ESD) eine geeignete endoskopische Maßnahme zur Entfernung betroffener Gewebsareale.

Endoskopische Submukosadissektion (ESD)

Alle Produkte